Get Fit für Global Governance?: Transnationale PDF

By Marianne Beisheim

ISBN-10: 3663100731

ISBN-13: 9783663100737

ISBN-10: 3810040312

ISBN-13: 9783810040312

Angesichts zunehmender Globalisierung und Internationalisierung ergeben sich neue Herausforderungen für politische Akteure. Im Buch wird untersucht, inwiefern ausgewählte Interessengruppen (Industrieverbände, Gewerkschaften, Umweltgruppen) bei ihrer Arbeit zu einem globalen Politikproblem wie dem Klimawandel mit grenzüberschreitenden Aktionen und Vernetzungsaktivitäten reagieren und used to be dies für die demokratische Legitimität klimapolitischer ,Global Governance' bedeutet. Interessengruppen werden wichtige Aufgaben im Rahmen nationaler Demokratien zugesprochen. Im Band wird diskutiert, ob sie diese Funktionen nun auch mit Blick auf sich entwickelnde demokratische Formen internationalen Regierens übernehmen und welche Probleme noch zu überwinden sind. Statt der erwarteten transnationalen Reorientierung und -organisation der Interessengruppen wird eine Pluralisierung der durch die Gruppen erprobten Kanäle und Formen der Partizipation und Interessenvermittlung beobachtet. confident Beiträge mit Blick auf die enter- und Output-Legitimität von worldwide Governance kontrastieren mit Defiziten, sowohl auf Seiten der Gruppen selbst sowie auf Seiten der Governance-Institutionen, welche eine umfassende Realisierung des vorhandenen Demokratisierungspotentials behindern.

Show description

Read Online or Download Fit für Global Governance?: Transnationale Interessengruppenaktivitäten als Demokratisierungspotential — am Beispiel Klimapolitik PDF

Similar german_9 books

Get Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum PDF

Das Thema "Kirchliche business enterprise" ste1lte sich bereits im Zusammen hold mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

Soziologie des Fremden: Ein gesellschaftstheoretischer - download pdf or read online

In diesem Buch wird auf gesellschaftstheoretischer Grundlage eine allgemeine Soziologie des Fremden entwickelt, die eine Vielfalt von Erkenntnissen und Erscheinungen in einem neuen Licht zeigt.

Download e-book for kindle: Praktisches Kaufmanns-Wissen: Handbuch für alle by Lutz Irgel (auth.), Lutz Irgel (eds.)

Unser Wissen hat sich in immer kürzeren Zeitabständen verdoppelt. Wo früher eine ent­ sprechende Mehrung an Erkenntnissen a hundred Jahre (z. B. von 1800 bis 1900) in Anspruch nahm, wird heute der gleiche Zuwachseffekt in weniger als 10 Jahren bewirkt. Dies gilt vorrangig auf dem technologischen Terrain, erfaßt indes auch andere Gebiete, nicht zuletzt das kaufmännische Wissen.

Extra info for Fit für Global Governance?: Transnationale Interessengruppenaktivitäten als Demokratisierungspotential — am Beispiel Klimapolitik

Sample text

A. auf dem Literaturbericht von Beisheiml Walter (1997). B. Held! McGrew (1993: 262) Globalisierung als "universal process or set of processes that generate a multiplicity of linkages and interconnections that transcend the states and societies that make up the modern world system" . Wie viele andere Autoren legen auch McGrewl Lewis (1992) Wert darauf, dass Globalisierung nicht als quasi-teleologischer Prozess mißverstanden werden darf, der zwangsläufig zu einer Weltgesellschaft, zu mehr Integration oder gar einer Weltregierung führt.

21 Die CGG formuliert ein relativ breites Verständnis von Global Governance als: "Gesamtheit der zahlreichen Wege, auf denen Individuen sowie öffentliche und private Institutionen ihre gemeinsamen Angelegenheiten regeln. Es handelt sich um einen kontinuierlichen Prozeß, durch den kontroverse oder unterschiedliche Interessen ausgeglichen werden und kooperatives Handeln initiiert werden kann. Der Begriff umfaßt sowohl formelle Institutionen und mit Durchsetzungsmacht versehene Herrschaftssysteme als auch informelle Regelungen, die von Menschen und Institutionen vereinbart oder als im eigenen Interesse angesehen werden.

Kategorie II (Besonderer Konsultativstatus) umfasst Organisationen, die spezielle Kompetenzen aufweisen und auf nur wenigen ausgewählten Gebieten des ECOSOC arbeiten. Organisationen, die zu gelegentlichen Beratungen herangezogen werden, sind in einem speziellen Register (Kategorie III, 'Roster') erfaßt. Vgl. Martens (1993a: 168 bzw. ) . NGOs in Kategorie I können Themen auf die Tagesordnung des ECOSOC und dessen Organe setzen lassen und haben auf öffentlichen ECOSOC-Hearings Rederecht. NGOs in Kategorie I und II dürfen schriftliche Stellungnahmen einreichen, die dann unter den Teilnehmerstaaten zirkulieren.

Download PDF sample

Fit für Global Governance?: Transnationale Interessengruppenaktivitäten als Demokratisierungspotential — am Beispiel Klimapolitik by Marianne Beisheim


by Richard
4.5

Rated 4.61 of 5 – based on 41 votes

Categories: German 9