Einführung in die Wissensrepräsentation: Netzartige und - download pdf or read online

By Ulrich Reimer

ISBN-10: 3519022419

ISBN-13: 9783519022411

ISBN-10: 3663059707

ISBN-13: 9783663059707

Das Anliegen Das vorliegende Buch ist aus Vorlesungen, die ich zu diesem Thema an der Univer sitat Konstanz gehalten habe, entstanden. Es gibt eine Einfuhrung in die Wissensrepra sentation, bei der netzartige und schema-basierte Reprasentationsformate, additionally semanti sche Netze, Frames und Scripts, im Vordergrund stehen. Daneben wird auch auf Logik, Produktionsregeln und analoge Repriisentationsformate eingegangen, um den Vergleich zwischen den Reprasentationsformaten zu ermoglichen und um die thematische Voll standigkeit sicherzustellen. Fur alle Formate wird gezeigt, wie sie zur Reprasentation von Wissen verschiedener paintings eingesetzt werden konnen. Sie werden dabei jeweils an hand der in der Einleitung vorgestellten Wissens arten diskutiert. Im Vergleich werden so ihre Starken und Schwiichen deutlich (siehe die Tabelle auf Seite 27). Als Lehrbuch konzipiert enthalt das Buch Ubungs aufgaben und zugehorige Losungen. Ein besonderes Anliegen des Buches besteht darin, die haufig anzutreffende Vermi schung verschiedener Betrachtungsebenen (Wissensarten, Reprasentationsformate, Re prasentationssprachen) zu vermeiden, durch ihre explizite Unterscheidung diese dem Leser nahe zu bringen und eine entsprechend strukturierte Sicht auf das Gebiet der Wissensreprasentation zu ermoglichen. Dazu werden im Einleitungskapitel losgelost von der Behandlung der verschiedenen Reprasentationsformate (Kapitel 2 bis four) die im Buch betrachteten Wissensarten eingefuhrt. Der Leserkreis Das Buch spricht aufgrund der Interdisziplinaritat des Gebiets neben InformatikerIn nen vor allem LinguistInnen und Psychologlnnen an, auch wenn der Tenor insgesamt eher ein informatischer und weniger ein psychologischer oder philosophischer ist. Das Buch verlangt ausser einer gewissen Vertrautheit mit formaler Notation kein spezielles Vorwissen. Gleichwohl ist die Kenntnis der Grundbegriffe Kunstlicher Intelligenz fur manche Textpassagen hilfreich

Show description

Read Online or Download Einführung in die Wissensrepräsentation: Netzartige und schema-basierte Repräsentationsformate PDF

Similar german_5 books

New PDF release: Schulungsprogramm Gefahrguttransport: Stück- und

Das Schulungsprogramm Gefahrguttransport des Springer-Verlags zeichnet sich durch die besondere didaktische Darstellung aus. Es ist damit das erste Programm, das den Bedürfnissen der Zielgruppe Kraftfahrer durch die Formulierung der schwierigen Materie entgegenkommt. Die Inhalte sind als "Merksätze" zusammengefaßt.

Relationale Datenbanksysteme: Eine praktische Einführung by Prof. Dr. Peter Kleinschmidt, Dipl.-Inform. Christian Rank PDF

Dieses Buch ist eine praktische Einf? hrung in den Entwurf und die Programmierung von relationalen Datenbanksystemen, wie sie heute vor allem in betrieblichen Bereichen eingesetzt werden. Es vermittelt detaillierte Kenntnisse der Sprache SQL, die als normal f? r den Zugriff auf diese Systeme etabliert ist.

Extra info for Einführung in die Wissensrepräsentation: Netzartige und schema-basierte Repräsentationsformate

Sample text

Eine andere Möglichkeit, Widersprüche formal handhabbar zu machen, ist die Einführung einer mehrwertigen Logik, die neben den Wahrheitswerten für 'wahr' und 'falsch' (mindestens) einen weiteren Wahrheitswert vorsieht, der als 'inkonsistent' oder 'widersprüchlich' interpretiert wird (vgl. (Belnap 77) und (Baaz 87». 30 Aus dem Widerspruch a /\ -,a kann eine beliebige Behauptung b mittels Konstruktion der immer gültigen Aussage (a /\ -,a) => b (da die widersprüchliche Prämisse nicht erfüllbar ist) aufgebaut werden: Da sowohl a als auch -'a gilt, kann unter Anwendung von modus ponens auf b geschlossen werden.

Das ist eine kontingente Aussage, da aus der Tatsache, daß ein Gegenstand nicht schwarz ist, nur aufgrund des aktuellen Weltzustands, aber nicht inhaltlich folgt, daß er kein Telefon ist. Dagegen ist für die Klasse aller schwarzen Telefone die Aussage, daß alle Klassenelemente schwarz sind, definitorisch. Die Entscheidung, ob eine Aussage definitorisch oder kontingent ist, kann im Einzelfall extrem schwierig sein. Sie hängt letztlich davon ab, wofür eine Repräsentation eingesetzt werden soll, also welche Inferenzen zu unterstützen sind.

4) repräsentiert werden können - für die Implikation als logischer Operator können wir das nicht (vgl. auch den folgenden Abschnitt). 3 Konzeptklassen, Individualkonzepte und Gruppenklassen Die Zugehörigkeit eines Individualkonzepts zu einer Konzeptklasse kann durch ein einstelliges Prädikat ausgedrückt werden: zwerg-teichrose(Zwerg- Teichrose-I) teichrose(Zwerg- Teichrose-I) p jlanze(Zwerg- Teichrose-I) Eine andere Möglichkeit ergibt sich durch Reifikation des Konzeptklassenprädikats; durch das Prädikat instanz-von geben wir dann eine Konzeptklassenzugehörigkeit an: instanz-von(Zwerg-Teichrose-l, Zwerg-Teichrose) Alle zu einer Konzeptklassenbeschreibung gehörenden Merkmale können durch allquantifizierte Implikationen dargestellt werden.

Download PDF sample

Einführung in die Wissensrepräsentation: Netzartige und schema-basierte Repräsentationsformate by Ulrich Reimer


by Kenneth
4.4

Rated 4.18 of 5 – based on 12 votes

Categories: German 5