Read e-book online Drogenanalyse: Makroskopische und mikroskopische PDF

By em. o. Univ.-Prof. Dr. Robert Fischer, o. Univ.-Prof. Dr. Theodor Kartnig (auth.)

ISBN-10: 3211824405

ISBN-13: 9783211824405

ISBN-10: 3709175704

ISBN-13: 9783709175705

Show description

Read Online or Download Drogenanalyse: Makroskopische und mikroskopische Drogenuntersuchungen PDF

Best german_9 books

Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum by Günther Bormann PDF

Das Thema "Kirchliche company" ste1lte sich bereits im Zusammen cling mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

New PDF release: Soziologie des Fremden: Ein gesellschaftstheoretischer

In diesem Buch wird auf gesellschaftstheoretischer Grundlage eine allgemeine Soziologie des Fremden entwickelt, die eine Vielfalt von Erkenntnissen und Erscheinungen in einem neuen Licht zeigt.

Download e-book for iPad: Praktisches Kaufmanns-Wissen: Handbuch für alle by Lutz Irgel (auth.), Lutz Irgel (eds.)

Unser Wissen hat sich in immer kürzeren Zeitabständen verdoppelt. Wo früher eine ent­ sprechende Mehrung an Erkenntnissen a hundred Jahre (z. B. von 1800 bis 1900) in Anspruch nahm, wird heute der gleiche Zuwachseffekt in weniger als 10 Jahren bewirkt. Dies gilt vorrangig auf dem technologischen Terrain, erfaßt indes auch andere Gebiete, nicht zuletzt das kaufmännische Wissen.

Extra info for Drogenanalyse: Makroskopische und mikroskopische Drogenuntersuchungen

Example text

Abb . 35. Folium Belladonnae. Obere Epidermis mit kutikularer Streifung. (Vergr. ) (FLOCK) Abb. 36. Folium Belladonnae. FUichenpraparat mit den Kristallsandzellen. (Vergr. 60fach) Folium Boldo 51 Verwendung: Spasmolytikum (Magen-Darm-Trakt, Galle, Bronchien, u. a. ). : Ph. , DAB 7 (DDR), STAHL II. Wertbestimmung: Ph. , CAB 9, DAB 7, DAB 7 (DDR). ). Folium Betulae (Birkenblatt), Betula pendula, B. pubescens, Betulaceae Vorkommen: In gemagigten und nord!. Zonen Europas und Asiens. Ganzdroge: Langgestieltes kahles Blatt, mit dreieckig bis rhombischem Umrill und langer Spitze, oberseits dunkel, unterseits hellgriin.

Die Kutikula bleibt selbstverstandlich ungelost und man erkennt, daB lediglich die aus Zellulose bestehende Zellwand aufgelost wurde (s. Abb. 18f). Bei Behandlung mit Chlorzinkjodlosung farbt sich die Baumwolle violett (Zellulosereaktion). Die Holzreaktion mit Phlorogluzin-Salzsaure fallt natiirlich negativ aus. Baumwolle ist doppeltbrechend. Ais Paralleldroge sei die Vistra, Zellwolle, erwahnt, die einen gut brauchbaren Ersatz der Baumwolle zu Verbandzwecken darstellt. Die beim NaBspinnverfahren erhaltenen und dann auf Stapellange geschnittenen Viskosefaden sind an sich strukturlos, zeigen jedoch auBerlich deutliche Rinnen, die als Schrumpfungserscheinungen zu deuten sind (s.

Einzelkristalle in den Nerven. Inhaltsstoffe: Saponine, Flavonoide, atherisches 01 (wenig). Verwendung: Diuretikum. : DAB 7/2. Wertbestimmung: Ph. Helv. VI. Folium Boldo (Boldoblatt), Peumus boldus, Monimiaceae Vorkommen: Chile, Peru. Ganzdroge: Kurzgestieltes, steifes, elliptisch eiformiges, ganzrandiges, briichiges Blatt, haufig nach unten eingerollt. Konsistenz ledrig dicklich. Unterseits stark hervortretende primare und sekundare Nerven. Oberseits helle Hockerchen sichtbar. Stark wiirziger Geruch.

Download PDF sample

Drogenanalyse: Makroskopische und mikroskopische Drogenuntersuchungen by em. o. Univ.-Prof. Dr. Robert Fischer, o. Univ.-Prof. Dr. Theodor Kartnig (auth.)


by Steven
4.0

Rated 4.19 of 5 – based on 7 votes

Categories: German 9