Read e-book online Die wissenschaftliche Zugänglichkeit von Kriminalität: Ein PDF

By Karl-Ludwig Kunz

ISBN-10: 383505547X

ISBN-13: 9783835055476

ISBN-10: 3835070185

ISBN-13: 9783835070189

Traditionell versteht sich die Kriminologie als erfahrungswissenschaftliche Disziplin, die Kriminalität mittels quantifizierender Methoden der Sozialforschung möglichst rational zu begreifen sucht.
In seiner für die sozialwissenschaftliche Theoriedebatte ertragreichen Standortbestimmung kritisiert Karl-Ludwig Kunz den trügerischen Schein objektiver Tatsachenbeobachtung. Die Auseinandersetzung damit, ob wirklich gezählt wird, used to be guy zu zählen vorgibt, und was once es bedeutet, nur „Indikatoren“ für das eigentlich Interessierende erheben zu können, schafft die foundation dafür, die Kriminologie an einem kulturwissenschaftlichen Horizont auszurichten.

Show description

Read Online or Download Die wissenschaftliche Zugänglichkeit von Kriminalität: Ein Beitrag zur Erkenntnistheorie der Sozialwissenschaften PDF

Best german_9 books

Read e-book online Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum PDF

Das Thema "Kirchliche organization" ste1lte sich bereits im Zusammen hold mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

Soziologie des Fremden: Ein gesellschaftstheoretischer by Elke Geenen PDF

In diesem Buch wird auf gesellschaftstheoretischer Grundlage eine allgemeine Soziologie des Fremden entwickelt, die eine Vielfalt von Erkenntnissen und Erscheinungen in einem neuen Licht zeigt.

Download e-book for kindle: Praktisches Kaufmanns-Wissen: Handbuch für alle by Lutz Irgel (auth.), Lutz Irgel (eds.)

Unser Wissen hat sich in immer kürzeren Zeitabständen verdoppelt. Wo früher eine ent­ sprechende Mehrung an Erkenntnissen a hundred Jahre (z. B. von 1800 bis 1900) in Anspruch nahm, wird heute der gleiche Zuwachseffekt in weniger als 10 Jahren bewirkt. Dies gilt vorrangig auf dem technologischen Terrain, erfaßt indes auch andere Gebiete, nicht zuletzt das kaufmännische Wissen.

Additional info for Die wissenschaftliche Zugänglichkeit von Kriminalität: Ein Beitrag zur Erkenntnistheorie der Sozialwissenschaften

Sample text

Nur im klein Gedruckten wird dieser Eindruck relativiert64. Von den von den verschiedensten Behörden in der Instanzenkette der strafrechtlichen Kontrolle erstellten Kriminalstatistiken (der Staatsanwaltschaft, der Strafgerichte, der Bewährungshilfe, der Strafvollstreckung und des Strafvollzugs) findet die polizeiliche Kriminalstatistik bei weitem die größte gesellschaftliche Aufmerksamkeit, weil ihre Daten raumzeitlich am nächsten zur Tatbegehung liegen und daher das kriminelle Geschehen am authentischsten wieder64 Beispielsweise ist in der PKS der Schweiz beim „Wichtigsten in Kürze“, in den einzelnen Rubriken und Grafiken durchwegs von dokumentierten „Straftaten“ die Rede.

Nicht Tatsächlichkeiten, sondern theoretische Konstrukte davon bilden den Untersuchungsgegenstand, welcher sich sodann in Variablen umformen und durch deren Bezugsetzung empirisch überprüfen lässt. Um das theoretische Konstrukt der Untersuchung empirisch überprüfen zu können, muss es in veränderlichen numerisch fassbaren Größen („Variablen“) ausgedrückt und so „operationalisiert“ werden. Die Umformung des theoretischen Konstrukts in empirisch prüfbare Variablenzusammenhänge ist einer Übersetzung vergleichbar.

Schon DAVID HUME hat erkannt, dass Kausalität sich nicht beobachten, sondern immer nur interpretierend an reale Vorgänge herantragen lässt. Wir können sehen, dass der Wasserpegel sich hebt, wenn ein Fels ins Wasser fällt. Das „Weil“ sehen wir nicht62. , 92 ff. 52 heit an sich63. Demnach sind die Entstehungszusammenhänge von Kriminalität nicht einmal in dem von POPPER behaupteten probabilistischen Sinn objektiv beobachtbar und beweisbar, sondern verlangen interpretierende Schlussfolgerungen, die als Bedeutsamkeit stiftende Bewertungen das stets subjektive Verständnis des Interpreten ausdrücken und Raum für abweichende Interpretationen belassen.

Download PDF sample

Die wissenschaftliche Zugänglichkeit von Kriminalität: Ein Beitrag zur Erkenntnistheorie der Sozialwissenschaften by Karl-Ludwig Kunz


by Charles
4.4

Rated 5.00 of 5 – based on 5 votes

Categories: German 9