Download PDF by Hans Benninghaus: Deskriptive Statistik: Eine Einführung für

By Hans Benninghaus

ISBN-10: 3322868966

ISBN-13: 9783322868961

ISBN-10: 3531337289

ISBN-13: 9783531337289

Die beschreibende Statistik spielt eine wichtige Rolle in der empirischen Sozialforschung. Dieser Band macht mit ihren grundlegenden Konzepten und Maßzahlen bekannt. Eines der dargestellten Konzepte ist das der statistischen Beziehung (Assoziation, Korrelation). Gemäß der Bedeutung dieses Konzepts nimmt die Erläuterung häufig verwendeter - und mit einschlägigen Computerprogrammen berechenbarer - Assoziations- bzw. Korrelationskoeffizienten den größten Raum dieses Skriptums ein. Dabei wird jenen Assoziationsmaßen besondere Aufmerksamkeit geschenkt, die im Sinne der proportionalen Fehlerreduktion interpretierbar sind, kurz PRE-Maße (proportional relief in errors measures) genannt. Die Darstellung endet mit einer Einführung in die klassische examine multivariater Tabellen, auch Drittvariablenkontrolle oder Elaboration genannt.

Show description

Read Online or Download Deskriptive Statistik: Eine Einführung für Sozialwissenschaftler PDF

Best german_10 books

Klaus Dellmann's Betriebswirtschaftliche Produktions- und Kostentheorie PDF

Der vorliegende Band in dem Lehrwerk "Die Wirtschaftswissenschaften - Neue Reihe" ist als EinfOOrung in die betriebswirtschaftliche Produktions- und Kostentheorie gedacht. Aus diesem Grund liegt das Schwergewicht des Buches auf Begriffserklarungen, der Ein fOOrung neuer Begriffe, Vorstellung der Grundlagen und Grundprobleme der Produktions und Kostentheorie sowie der Darstellung wichtig erscheinender betriebswirtschaftlicher Produktions- und Kostenmodelle.

Schriftenreihe „Die Versicherung“ by Karl Sieg PDF

Systematische Darstel/ungen des Allgemeinen Versicherungsvertragsrecbt:: . sind rar. keine ist auf die Spezialbediirfnisse des Versicherungskaufmanns. der sich zum Versicberungs fachwirt oder zum Versicherungsbetriebswirt (D VA) weiterbilden will. zugeschuittell. . Desbalb diirfte fiir einen Grundrij1 des Versicberul1gS1lutragsrechJ.

Extra info for Deskriptive Statistik: Eine Einführung für Sozialwissenschaftler

Sample text

3. 2065 Standardabweichungseinheiten oberhalb des arithmetischen Mittels. Sind alle Mellwerte einer Verteilung in z-Werte umgewandelt, so liegt eine neue Variable (die z-transformierte Variable) und eine neue Verteilung (die Verteilung der z-transformierten Werte) vor. z = 0) und eine Standardabweichung von Eins (sz = 1). Die Transformation gegebener Werte in z-Werte veIiindert nicht die Form der Verteilung. 1st etwa die Verteilung der Rohwerte eine schiefe Verteilung, dann ist auch die Verteilung der z-Werte eine schiefe Verteilung.

Das arithmetische Mittel (engl. mean), allgemein auch Durchschnittswert genannt, ist definiert als die Summe der Mefiwerte, geteilt durch ihre Anzahl: Kommen Werte mehr als einmal vor, kann man sie mit der Hiiufigkeit multiplizieren, in der sie auftreten: Das sei an einem einfachen Zahlenbeispiel illustriert. Zu berechnen sei das arithmetische Mittel der folgenden Mefiwerte (N = 8): 6, 7, 7, 8, 8, 8,9,9. 75 8 3. 75 8 8 Die zweite Formel ist sowohl auf nicht klassierte als auch auf klassierte Daten anwendbar.

Zur Charakterisierung der Verteilungslage konnen ebensogut sog. Quartile oder Perzentile benutzt werden. Quartile zedegen eine Verteilung in vier, Perzentile in 100 gleich groBe Teile. B. den Wert des ersten Quartils (QI = P2S) berechnen, jenen Wert, unterhalb dessen ein Viertel der Fane liegt, oder aber den Wert des dritten Quartils (Q3 = P7S ), oberhalb dessen ein Viertel der Hille liegt. Die Berechnung der Quartile und Perzentile erfolgt analog der Berechnung des Medians. ) Der Median kann zur Beschreibung der Verteilungen ordinaler wie metrischer Variablen benutzt werden.

Download PDF sample

Deskriptive Statistik: Eine Einführung für Sozialwissenschaftler by Hans Benninghaus


by Jason
4.0

Rated 4.16 of 5 – based on 32 votes

Categories: German 10