New PDF release: Computer und Produktivität: Das Produktivitätsparadoxon der

By Ansgar Gründler

ISBN-10: 3663083152

ISBN-13: 9783663083153

ISBN-10: 3824465442

ISBN-13: 9783824465446

Die stetig wachsenden Ausgaben für die sich rasant entwickelnde Informationstechnologie entfachen die Diskussion über ihren Nutzen und ihre Wirtschaftlichkeit immer wieder. In den achtziger Jahren wurden in den united states verschiedene Studien zum Produktivitätsbeitrag der Informationstechnologie veröffentlicht, die allesamt zu dem Ergebnis kamen, daß die massiven Technologieinvestitionen die Produktivität der sie benutzenden Mitarbeiter nicht erhöht haben. Deshalb wurde schon bald vom Produktivitätsparadoxon der Informationstechnologie gesprochen. Prof. Erik Brynjolfsson von der Sloan tuition of administration, Massachusetts, kam 1993 als erster zu konträren Ergebnissen: Investitionen in die Informationstechnologie seien deutlich produktiver als herkömmliche Investitionen. Ansgar Gründler wendet dessen Methoden und Verfahren auf eine von ihm erhobene deutsche Datenbasis an und weist nach, daß für Industrieunternehmen das Produktivitätsparadoxon nicht gilt, die Lage für Dienstleistungsunternehmen jedoch nicht eindeutig zu beurteilen ist. Des weiteren gibt der Autor einen fundierten Überblick über den aktuellen Stand empirischer Studien zur Produktivität der Informationstechnologie.

Show description

Read or Download Computer und Produktivität: Das Produktivitätsparadoxon der Informationstechnologie PDF

Similar german_9 books

Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum by Günther Bormann PDF

Das Thema "Kirchliche enterprise" ste1lte sich bereits im Zusammen cling mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

Get Soziologie des Fremden: Ein gesellschaftstheoretischer PDF

In diesem Buch wird auf gesellschaftstheoretischer Grundlage eine allgemeine Soziologie des Fremden entwickelt, die eine Vielfalt von Erkenntnissen und Erscheinungen in einem neuen Licht zeigt.

Download PDF by Lutz Irgel (auth.), Lutz Irgel (eds.): Praktisches Kaufmanns-Wissen: Handbuch für alle

Unser Wissen hat sich in immer kürzeren Zeitabständen verdoppelt. Wo früher eine ent­ sprechende Mehrung an Erkenntnissen a hundred Jahre (z. B. von 1800 bis 1900) in Anspruch nahm, wird heute der gleiche Zuwachseffekt in weniger als 10 Jahren bewirkt. Dies gilt vorrangig auf dem technologischen Terrain, erfaßt indes auch andere Gebiete, nicht zuletzt das kaufmännische Wissen.

Extra info for Computer und Produktivität: Das Produktivitätsparadoxon der Informationstechnologie

Sample text

Speichern oder lesen durchgeführt werden. Als Hauptspeicher nutzt diese Rechnergeneration Magnetkernspeicher und als periphere Speicher werden seit 1952 Magnetbänder bzw. seit 1956 Magnetplatten verwendet. Seit dieser Zeit wird für diese Anlagen der Begriff "Elektronische Datenverarbeitungsanlagen" statt dem bislang verwendeten Begriff "Rechenautomaten" verwendet. Die IBM 1401 ist der Prototyp der 2. 250 mal installiert wird. Die populärsten Vertreter dieser Generation sind die CDC 3600 von Control Data und die 7000-Serie von IBM86 Mitte der 50er Jahre werden die ersten höheren Programmiersprachen entwickelt, die eine Programmierung von komplexen Algorithmen zur systematischen und schrittweisen Lösung eines Problems ermöglichen.

S. ; Berman, Bound, Griliches (1994), S. ; Robson, Richards (1990), S. 326 f. 4\ Vgl. Bresnahan. Ramey (1994). S. '\95 und 622 L; Rosenbaum (1993). S. 3. 2 17 ÖKONOMISCHE BETRACHTUNG DER PRODUKTIVITÄT Die Produktivität einer Volkswirtschaft wird mit dem Fähigkeitsgrad, gegebene Ressourcen in Investitions- bzw. Konsumgüter sowie Dienstleistungen zu transformieren definiert. Neben der Verfügbarkeit natürlicher (Rohstoffe) und künstlicher Ressourcen (Kapital) wird das Wohlfahrtsniveau einer Gesellschaft vor allem durch die Produktivität einer Volkswirtschaft bestimmt.

Zwass (1992), S. ; Slahlknechl (1993), S. 472. KapitelllI: Informationstechnologie 31 ersten Generation bezeichnet wird. Als Programmiersprachen der 2. Generation werden die in den 40er Jahren entwickelten maschinenorientierten Sprachen (Assembler-Sprachen genannt) bezeichnet, mit denen einfache immer wieder benötigte Funktionalitäten für die Verarbeitung und Speicherung von Daten mit symbolischen Namen darstellbar sind. Zur Ausführung des Assembler-Programms auf dem Computer muß der Assembler-Code mit Hilfe eines Compilers in die Maschinensprache übersetzt werden.

Download PDF sample

Computer und Produktivität: Das Produktivitätsparadoxon der Informationstechnologie by Ansgar Gründler


by Charles
4.1

Rated 4.46 of 5 – based on 46 votes

Categories: German 9